Zum Hauptinhalt springen

Museen und sinn-volle Orte in der traditionsreichen Vinetastadt

Seefahrt und Fischerei sind seit jeher ein traditionelles Handwerk der Menschen hier in der Stadt, wo vor langer Zeit das sagenumwobene Vineta im Meer versunken sein soll.

Davon erzählt das Windjammer-Museum im Zentrum der historischen Stadt. Kehrten die Seeleute heim, läuteten die Glocken der St.-Marien-Kirche zum sonntäglichen Gottesdienst und manche Seemannsbraut wird glücklich gewesen sein, dass ihre Gatten heile heimgekehrt sind. Einige Väter hingegen dürften froh gewesen sein mögen, ihre Töchter im Adligen Fräuleinstift in sittsamer Sicherheit zu wissen. Den Untergang der stolzen Großsegler besiegelte die Erfindung der Dampfmaschine. Deren Geschichte erzählt in anschaulicher Form das Barther Dampfmaschinen-Museum.

Was ist los in Barth

Veranstaltungen finden
Barther Boddenbühne

Die Bretter, die die Welt bedeuten. Wir machen Theater - und Sie dürfen sich das anhören.

 

Künstler der Stadt

In Barth gibt es verschiedenste Kunstschaffende, von Malerei bis Keramik.

Museen

Auf einer Reise durch die Zeit, zeigen Barther Museen und Kultureinrichtungen Damals und Heute.

mappin

St.-Marien-Kirche Barth

Die Marienkirche ist ein beachtlich großer Backsteinbau aus dem 13. Jh. (Chor), 14 Jh. (Hallenlanghaus) und dem 15. Jh. (Westturm). Im südlichen Seitenschiff befinden sich noch Reste der mittelalterlichen Ausmalung.
Die St.-Marien-Kirche gehört wohl zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Barth. Der Bau der Backsteinkirche begann um 1300, erstmals erwähnt wurde sie im Jahre 1325. Die Kirche entstand in drei Bauphasen. Ihr ältester Teil, der Chor im...
mappin

Vineta Museum im Haus Nr. 16

Das "Haus Nr. 16" ist ein ehemaliges Kaufmannshaus aus dem 18. Jhd.. Dieses geschichtsträchtige Gebäude diente von 1870 bis 1946 als städtisches Rathaus.
Das Vineta-Museum wurde 1997 in den Räumen eines ehemaligen Kaufmannshauses des 18. Jahrhunderts neu eröffnet. Auf drei Etagen werden neben der Barther Stadtgeschichte ständig wechselnde Sonderausstellungen gezeigt. Im Obergeschoss befindet sich eine...
mappin

Museum in der Alten Druckerei

In der alten Druckerei finden Sie 3 Ausstellungsräume mit den Themen: Leben & Werk von Martha Müller-Grählert, Geschichte des Hauses und der Druckerei, die Geschichte der Familie Dahlfeld sowie das Leben und Werk von Wilhelm Schmidthild.
In der alten Druckerei finden Sie drei Ausstellungsräume mit den Themen:Geschichte des Hauses und der DruckereiDer Verlag „Anthonys Erben“ druckte das 1848 gegründete „Barther Tageblatt“ von 1900 bis 1943.Leben & Werk von Martha Müller-GrählertAm...
mappin

Windjammer Museum

Die großen Windjammer haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Sie pflügen zwar nicht mehr über die Meere, aber Dokumente, Bilder und Überlieferungen erzählen uns heute noch in unserem Museum von ihrer großen Zeit. Wir laden Sie herzlich ein, sich in unseren Ausstellungen auf eine ganz besondere maritime Zeitreise zu begeben.
Sie waren der Stolz der Meere. Ihre Kapitäne und Mannschaften umsegelt die ganze Welt und kamen mit abenteuerlichen Geschichten von fernen Ländern aus fremden Kulturen im Gepäck zurück nach Hause. Sie waren Frachtsegler, dafür gebaut, im Eiltempo...
mappin

Bibelzentrum Barth

Erlebnisausstellung zur Bibel – mit der Barther Bibel von 1588 als prominentester Vertreterin, einem Bibelgarten und christlichen Rosengarten. Staatlich anerkannter Lernort mit verschiedenen Kultur- und Bildungsveranstaltungen für Einzelpersonen, u.a.
Das Barther Bibelzentrum befindet sich auf dem Gelände des mittelalterlichen Lepra-Hospitals St. Jürgen. Nach einer bewegten Bau- und sonstigen Geschichte ist der Altarraum der ehemaligen Hospitalkirche als Kapelle erhalten geblieben; auf den...