Barth - Lexikon

gesamte Stichwortliste ansehen

Vorpommern

Territorialer Begriff, der heute in der Bezeichnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie zweiter Landkreise erscheint und historisch den östlichen Teil der Provinz Pommern bezeichnet, dabei in großen Teilen das Gebiet des alten Fürstentums Rügen (bis 1325) umfassend.

Während Vorpommern mit Stettin das pommersche Territorium westlich der Oder darstellt, wird der östliche Teil als Hinterpommern bezeichnet. Nach dem 30jährigen Krieg (Westfälischer Frieden) kam Vorpommern an das Königreich Schweden mit zunächst Stettin, dann Stralsund als Hauptstadt und Residenz des Generalgouverneurs. Hinterpommern wurde Brandenburg zugesprochen.

Die Einteilung zwischen Vor- und Hinterpommern beginnt 1532 mit der Ost-West-Teilung Pommerns in die Herzogtümer Pommern-Wolgast und Pommern-Stettin (Herzogtum Pommern). Das Gebiet südl. der Peene kam bereits 1720 zu Preußen und wurde als Altvorpommern bezeichnet (dieser Landesteil brachte den preuß. Adler in das heutige Landeswappen Mecklenburg-Vorpommerns), der bis 1815 schwedisch verbliebene Teil kam in jenem Jahr als Neuvorpommern an Preußen.

Das Gebiet um Barth gehört zum zentralen Teil Vorpommerns, ursprünglich zugehörig zum Fürstentum Rügen (bis 1325), dann zum Herzogtum Pommern, zeitweilig als Zentrum des Herzogtums Pommern-Barth, schließlich zu Pommern-Wolgast.

Die Territorien Vor- und Hinterpommern der preußischen Provinz Pommern verschwanden politisch im Ergebnis des 2. Weltkrieges. Hinterpommern kam an Polen, anerkannt durch die DDR 1950, durch die BRD 1972 und bildet die Woiwodschaft Westpommern (województwo zachodniopomorskie), entstanden 1999 aus den Woiwodschaften Stettin und Köslin/Koszalin, sowie weiteren, kleineren Territorien; die Hauptstadt ist Stettin, das Wappen stellt den roten pommerschen Greif mit goldenen Krallen und Schnabel dar.

Vorpommern ging nach dem 2. Weltkrieg zunächst auf im Land Mecklenburg (Bezeichnung bis 1947 Land Mecklenburg-Vorpommern), später in den DDR-Bezirken Rostock und Neubrandenburg, ab 1990 im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Kreisgebietsreform von 2011 ist dieses Territorium geteilt in die beiden Landkreise Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald.

 

Der Vorpommer
Vineta, die Quellen
Vineta, die Sage
Vogelsang
Vorpommern
Votivschiffe