Barth - Lexikon

gesamte Stichwortliste ansehen

Naturschutzgebiet

Zur Durchsetzung des Naturschutzes wurden in der DDR seit der 2. Hälfte der 1950er Jahre Naturschutzgebiete (NSG) per Gesetz ausgewiesen. Die staatlichen Aufgaben in den Naturschutzgebieten wurden vor Ort vielfach unterstützt durch ehrenamtl. Kräfte, z.B. aus der 1980 gegründeten Gesellschaft für Natur und Umwelt (GNU) im Kulturbund der DDR.

Im Raum Barth wurden folgende Gebiete als Naturschutzgebiet eingestuft (mit Jahr der Einstufung, Größe und amtl. Kennzahl): Ahrenshooper Holz (1961, 54 ha, A 19), Westdarß, Darßer Ort (1957, 1130 ha, A 20), Inseln Oie und Kirr (1967, 450 ha, A 21), Bock und Hohe Düne von Pramort (1957, 1832 ha, A 25).

Diese Naturschutzgebiete gingen in den heutigen Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ein.

Lit.:
Die Naturschutzgebiete der Bezirke Rostock, Schwerin und Neubrandenburg, Band 1. Leipzig [u.a.] 1980, 2. Aufl. (Handbuch der Naturschutzgebiete der Deutschen Demokratischen Republik)

 

Naturschutzgebiet
Nobert, Friedrich Adolph